Welpenschule - Hundesportverein-Hundeschule

Hundesportverein Wels-Pernau
Direkt zum Seiteninhalt
W E L P E N S C H U L E
Die Welpenschule hat einen nachhaltigen Einfluss auf das spätere Verhalten des Hundes. Man könnte ihn als Kindergarten für Hunde bezeichnen. Der Kleine befindet sich gerade in der Sozialisierungsphase und lernt hier den konfliktfreien Umgang mit den Artgenossen, mit fremden Menschen und mit Umweltreizen.
Den gebührenden Respekt vor Anderen eignen sich die Kleinen durch fallweise Anwesenheit eines souveränen, erwachsenen Hundes in der Welpengruppe an. Die Gruppengröße ist auf fünf bis sechs Hunde pro Trainer begrenzt, um auf besondere rasse- oder charakterspezifische Eigenschaften jedes Hundes eingehen zu können.
Stress erzeugende Rennspiele wollen wir möglichst vermeiden. Ihr Kleiner soll vielmehr Sie als seinen attraktivsten Spielpartner schätzen und lieben lernen. Nur so wird sich eine starke und dauerhafte Bindung zwischen Ihnen beiden aufbauen können.
Visuelle und akustische Reize, oder das Bewältigen verschiedener Gegenstände sollen den kleinen Liebling mit unterschiedlichen Umwelteinflüssen vertraut machen.
Verschiedene Prozeduren, wie nach den Zähnen schauen, den Körper abtasten, oder in die Ohren ansehen, machen ihn mit Alltagssituationen, wie Arztbesuchen, vertraut. Aber auch ein erforderliches Maß an Grundgehorsam wollen wir welpengerecht schon „an den Hund bringen“.
Durch frühzeitige und regelmäßige Teilnahme in der Welpenschule lassen sich viele Probleme vermeiden, die bei Hunden auftreten die diese wichtige, durch hohe Lernfähigkeit geprägte Phase nicht, oder in falscher Weise genutzt haben.
Im Lauf des Kurses lernen Sie als Hundeführer richtig zu loben, körpersprachlich zu agieren und mit ihrem Kleinen so zu spielen, dass mit der Zeit eine tiefe Bindung entstehen kann. Idealerweise sollten Sie für Ihren Vierbeiner der Chef sein, sein Kamerad und Spielgefährte, sein Problemlöser und überhaupt “das Wichtigste“ in seinem Leben sein.
Frauchen oder Herrchen sollten viel Geduld und Einfühlungsvermögen zum Kurs mitbringen. Aber auch ganz besonders feine Leckerlis, die nur zu besonderen Anlässen gegeben werden (klein geschnittene Wurst- oder Käsestückchen), müssen als Motivationshilfe stets griffbereit sein.
Als Ausrüstung reichen wetterfeste Kleidung und eine gut zugängliche Leckerli-Tasche. Für den Welpen benötigen wir Leine und ein Halsband oder ein Brustgeschirr.
Trainer
Lisa Sumah (Kursleitung) 0660 - 215 01 53
Gabi Dibiasi, Lisa Eisemann, Andrea Gardener, Andrea Dernberger
Kurszeiten
Frühjahrs- und Herbstsemester: Samstags 15:00 bis 16:00 Uhr.
Bei Bedarf auch eine Gruppe von 14:00 bis 15:00 Uhr
Sommerkurs (05.07. bis 09.08.2019): Freitags 18:00 bis 19:00 Uhr.
Kursleitung: Gabi Dibiasi 0650 - 490 20 58
Kursbeginn: Die Starttermine aller Kurse finden Sie auf der Infoseite.
Voraussetzungen
Erforderliche Nachweise: 2. Schutzimpfung.
Alter des Welpen bei Kursbeginn: Ab etwa zehn Wochen bis fünf Monate, fallweise auch älter.
Kursabschluss: Den Kursabschluss bildet ein freiwilliger Veranlagungstest (keine Prüfung), bei dem ein Leistungsrichter der ÖHU die Wesenszüge des jungen Hundes beurteilt und bewertet. Eine offizielle Bewertung mit Eintragung in das Leistungsheft ist nur bis zu einem Hundealter von maximal zwölf Monaten möglich, später wird das ursprüngliche Wesen schon zu sehr vom Menschen geprägt. Aber auch ältere Hunde können diesen Test absolvieren, allerdings ohne Eintragung in das Leistungsheft.
Einstiegsmöglichkeiten: In den Welpenkurs kann nach Rücksprache mit Frau Sumah bis kurz vor Kursabschluss jederzeit eingestiegen werden.
Überbrückungskurse: Damit die kurze Altersspanne für den Welpenkurs von vielen Hundebabys genutzt werden kann, bieten wir neben  den Frühjahrs- und Herbstkursen auch Überbrückungskurse im Sommer und im Winter an (siehe oben).
Hundesportverein Wels-Pernau
Hundesportverein Wels-Pernau
Zurück zum Seiteninhalt